Flüsse verbinden die Menschen, Tiere und Pflanzen die an und in ihnen Leben mit der Welt. Das Erzählen verbindet Menschen aller Zeiten und aller Kulturen weltweit.

„Warum wir Erzählen“. Radio Wissen Beitrag in BR2 vom 28.09.2106

Erzählcafes

Das Erzählcafé fand am Sonntag, 22. Oktober 2017 zum 10. Mal im Historischen Museum in Bamberg am Domberg statt. Dazu luden die Museen der Stadt Bamberg und das Flussparadies Franken wieder Zeitzeugen und Fachleute ein, die ihre persönlichen Flussgeschichten mitbrachten.

Ob Abenteuer mit dem Faltboot, Begegnungen mit dem Biber, die Geschichte der Flößer oder der Alltag auf der Bamberger Schleuse: das Jubiläumserzählcafé zur Regnitzausstellung ging am 22. Oktober 2017 Geschichten auf den Grund, die an Regnitz und Main passiert sind. Dazu sammelten das Flussparadies Franken zusammen mit den Museen der Stadt Bamberg im Vorfeld Geschichten aus der Region. In gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen erzählten dann die geladenen Gäste und natürlich war auch jeder im Publikum eingeladen, zu erzählen, welche Flussgeschichten er oder sie schon erlebt hat.

Hörpfade

Seit 2014 macht das Flussparadies Franken mit beim Hörpfade-Projekt der Bayerischen Volkshochschulen. Zusammen mit der Kreisarchivpflegerin Barbara Spies sind bereits Audio-Geschichten zur Bierkellergasser Unterhaid, zu den Baunache Mühlen und zur Kemmerner Mainbrücke entstanden. Sie sind zusammen mit anderen Beiträgen aus ganz Bayern auf der Klingende Landkarte veröffentlicht. Das Flussparadies Franken möchte noch viele spannende Geschichten zu den Brücken, Bauten und Denkmälern entlang der Flüsse beisteuern. Kim Kropfelder hat einen Hörpfad über das „Pfarrersbrückla“ in Bischberg erstellt. In Vorbereitung ist ein Hörpfad zur Schleuse und Staustufe Viereth.

Alle erstellen Hörpfade sind zu finden auf www.klingende-landkarte.de

Informationen zum Projekt Hörpfade des Bayerischen Volkshochschulverbandes, des BR und der Stiftung Zuhören

Die VHS Bamberg Land bietet laufend Informationen zum Hörpfade-Kurs VHS-Bamberg Land

Maagschichdn

In dem 2016 umgesetzten Projekt der LBV-Umweltstation Fuchsenwiese und der Umweltstation Weismain des Landkreises Lichtenfels entstanden insgesamt 10 Hörstationen für den Obermain vom Auwald an der Rodach bei Redwitz bis zum „Mainpöppel“, der als Flussgeist bei Hallstadt sein Unwesen treibt.

Alle 10 Maageschichdn für den Obermain auf der Internetseite des Landkreises Lichtenfels oder der Internetseite der LBV-Umweltstation Fuchsenwiese