Pressemitteilung 12.07.18: Aktuelles vom Flusspfad Bamberg

Das Flussparadies Franken hat vergangene Woche die Tafeln des Flusspfades Bamberg gereinigt und auf Schäden überprüft. Die 23 Tafeln informieren mit kurzen Texten und historischen Abbildungen über das Wechselspiel von Stadt und Fluss, sowie die Veränderungen, die beide über die Zeit hinweg erfahren haben.

In der Regel reicht ein Lappen und Spiritusreiniger, um die Oberflächen der Tafeln von Staub und Schmutz zu befreien. Kaugummiresten oder Aufklebern wird mit einem Schaber zu Leibe gerückt. „Hin und wieder müssen wir eine Abbildung erneuern, weil sie im Laufe der Zeit durch die Witterung rissig geworden ist oder Schrauben müssen an der Befestigung nachgezogen werden“ sagt Frau Anne Schmitt vom Flussparadies Franken. „Größere Beschädigungen hatten wir aber glücklicherweise in über 10 Jahren noch nicht. Lediglich eine Tafel musste die Flussmeisterstelle Bamberg vor Jahren einmal aus der Regnitz bergen.“

Bei der aktuellen Prüfung ist allerdings aufgefallen, dass sich die Tafel „Altes Krankenhaus“ momentan nicht an Ort und Stelle befindet. Anne Schmitt hofft, dass sich das bald klärt, und dass zudem die beiden Tafeln an den Unteren Mühlen demnächst wieder an ihrem ursprünglichen Ort stehen werden. Auf Grund der Sanierungsarbeiten an den Unteren Mühlen wurden sie vorübergehend versetzt bzw. ist die Routenführung auf einer kurzen Strecke geändert.

Gespannt erwartet das Flussparadies auch die Ergebnisse eines Projektes der Universität Bamberg zum „Nutzerverhalten“. Eine Studentin untersucht in ihrer Masterarbeit im Fach Sozial- und Bevölkerungsgeographie wie häufig und von welchen Personengruppen die Tafeln gelesen werden.

Ein Faltblatt mit der Route und den einzelnen Stationen des Flusspfades ist in der Tourist Information Bamberg erhältlich.

Weitere Informationen gibt es unter www.flussparadies-franken.de/flusspfad

 

12. Juli 2018, Julia Schmitt

 

 


 

Fotos für Presseveröffentlichungen freigegeben.
Herunterladen bitte über rechten Mausklick „Grafik speichern“. Bitte Bildnachweise beachten.

 

 

Wieder blitzblank - die Tafel am Leinritt. Foto: Julia Schmitt

Wieder blitzblank – die Tafel am Leinritt. Foto: Julia Schmitt